Röntgengerät Mo, komplett

LD 554801
Röntgengerät Mo, komplett
Röntgengerät Mo, komplett

Dieses Produkt ist ein Gefahrgut und über den Webshop nicht bestellbar.

Bitte kontaktieren Sie unser Kundenzentrum, wenn Sie Gefahrgüter bestellen wollen oder weitere Fragen haben.
Dieses Experiment/diese Ausstattung enthält ein oder mehrere Gefahrgüter.
Diese sind über unseren Webshop nicht erhältlich.
Sie können das Experiment/die Ausstattung ohne die Gefahrgüter bestellen.


Bitte kontaktieren Sie unser Kundenzentrum, wenn Sie Gefahrgüter bestellen wollen oder weitere Fragen haben.
E-Mail: webshopat@ld-didactic.de
Telefon:+49 (0) 22 33 / 604 – 318
Zum Kontaktformular

˟

Request an offer

Thank you for your inquiry. We will get back to you as soon as possible.

˟

Beschreibung

Mikroprozessorgesteuertes Komplettgerät mit Mo-Röhre und Goniometer zur Durchführung der verschiedenen Experimente in der Röntgenphysik. Hochspannungserzeugung, Röntgenröhre und Experimentierraum sind in einem strahlungssicheren Gehäuse untergebracht. Bauartzulassung als Schulröntgeneinrichtung und Vollschutzgerät. Zulassung gültig auch für andere Röhren (Fe, Cu, Ag, W, Au), die vollständig justiert geliefert und daher einfach auswechselbar sind. Höchste Sicherheit und Bedienkomfort durch eine Verriegelung, die die Türen automatisch entriegelt, wenn keine Röntgenstrahlung mehr erzeugt wird.
Zwei große Displays informieren vollständig über das laufende Experiment. Röhrenspannung und Röhrenstrom sind von 0 ... 35 kV und 0 ... 1 mA einstellbar. In Verbindung mit dem eingebauten Ratemeter kann mit einem GM-Zählrohr (559 01) direkt gemessen werden. Zur Aufnahme von Bragg-Spektren kann das Röntgengerät über einen USB-Port mit einem PC (Software im Lieferumfang enthalten) verbunden werden. Alternativ erlauben die beiden Analogausgänge (Zählrate und Winkelposition) die Datenaufnahme mit einem Schreiber.
Das Goniometer (554 831) lässt ein präzises Anfahren der Winkelpositionen für Sensor und Target zu, ebenso können Sensor und Target 2:1-gekoppelt bewegt werden, sowohl manuell als auch für automatische Scans eines Winkelbereichs.
Der Experimentierraum ist über zwei geschirmte Koaxialdurchführungen sowie einen freien Kanal zugänglich, z.B. für den Anschluss eines goniometergetriebenen Röntgenenergiedetektors.
Gerät betriebsfertig montiert und einjustiert.

Technische Daten

  • Schulröntgeneinrichtung und Vollschutzgerät mit Bauartzulassung BfS 05/07 V/Sch RöV, verlängert und ergänzt nach RöV (2017), (erlaubt den Betrieb mit den Wechselröhren Fe, Cu, Mo, Ag, W, Au)
  • Dosisleistung in 10 cm Abstand: < 1 µSv/h (erfüllt die Grenzwerte der Dosisleistung der aktuellen RöV)
  • Je zwei unabhängige und überwachte Sicherheitskreise für Türen, Hochspannung und Röhrenstrom (TÜV Rheinland geprüft)
  • Automatische Türverriegelung: Öffnen erst möglich, wenn keine Röntgenstrahlung mehr erzeugt wird (TÜV Rheinland geprüft)
  • Röhren-Hochspannung: 0 ... 35,0 kV (geregelte Gleichspannung)
  • Röhrenstrom: 0 ... 1,00 mA (unabhängig geregelter Gleichstrom)
  • Sichtbare Röntgenröhre mit Molybdän-Anode für kurzwellige charakteristische Strahlung:
    Kα = 17,4 keV (71,0 pm), Kβ = 19,6 keV (63,1 pm)
  • Leuchtschirm für Durchstrahlungsexperimente: d = 15 cm
  • Eingebautes Ratemeter inklusive Spannungsversorgung für GM-Zählrohr
  • Lautsprecher: einschaltbar zur akustischen Verfolgung der Zählrate
  • Zwei 4-stellige Displays (Höhe 25 mm) zur wahlweisen Anzeige der aktuellen Werte von Hochspannung, Anodenstrom, Zählrate, Target- / Sensorwinkel, Scanbereich, Schrittweite, Torzeit
  • Goniometer (554 831) schrittmotorgesteuert
    Betriebsarten: manuelle Einstellung und automatischer Scan für Sensor
    alleine, Target alleine, 2:1-Kopplung
    Winkelbereich: Target unbegrenzt (0° ... 360°), Sensor -10° ... +170°
    Winkelauflösung: 0,1° ;
    Winkelauflösung: 0,01° mit HD-Zusatz X-ray (554 835), Gebrauchsmuster geschützt
  • Belichtungsuhr: Torzeit: 0,5 s ... 9999 s
  • Durchführungen in den Experimentierraum: Hochspannungs-Koaxial-Kabel, BNC-Koaxialkabel, Leerkanal, z. B. für Schläuche, Kabel, etc.
  • Analogausgänge: jeweils proportional zum Targetwinkel und zur Zählrate für Schreiberanschluss
  • USB-Port für Anschluss des PC zur Datenaufnahme, Steuerung und Auswertung des Experimentes z.B. mit der mitgelieferten Windows-Software
  • LabVIEW- und MATLAB-Treiber für Windows kostenlos unter http://www.ld-didactic.com für eigene Messungen und Steuerungen
  • Eingangsspannung: 230 V ± 10% / 47 ... 63 Hz
  • Elektrische Trennung: Sicherheitstransformator nach DIN EN 61558-2-6 
  • Leistungsaufnahme: 120 VA
  • Abmessungen: 67 cm x 48 cm x 35 cm
  • Masse: 41 kg

Lieferumfang

  • Röntgengerät mit Molybdän-Röhre
  • Goniometer (554 831)
  • NaCl-Kristall (554 78), Netzebenenabstand: 282 pm
  • Zirkonfolie
  • Schutzplatte für Leuchtschirm
  • Schutzhaube
  • USB-Kabel
  • Software für Windows 2000/XP/Vista/7/8/10
  • Versuchsbeschreibung auf CD (Document Center)

Zusätzlich erforderlich

1 55901 Fensterzählrohr für α-, β-, γ- und Röntgenstrahlen mit Kabel LD

Videos

Die bisherige Auflösung von Schulröntgengeräten hat die charakteristischen Linien eines Bragg-Spektrums nur unscharf erfassen können. Dadurch werden sie zu breit und im Vergleich zum Kontinuum mit zu kleiner Intensität gemessen. Mit dem HD-Zusatz bestehen
CT Aufnahme eines Frosches mit Hilfe des Röntgenrundgerätes.
Seiteninhalt drucken

Kontaktieren Sie uns

Kundenzentrum:
Technische Service-Hotline und Reklamationen:
Klicken Sie hier zum Kontaktformular und zur Postanschrift.

Kontakt